Baseball Schläger

Bosnien

Mit Baseball-Schläger: Professor verprügelt

Die brutale Attacke war augenscheinlich politisch motiviert.

Ein kritischer Soziologie-Professor an der Universität in Mostar, Slavo Kukic (60), ist am Montagnachmittag in seinem Kabinett krankenhausreif verprügelt worden. Kukic hatte sich zuvor bosnischen nationalistischen Eliten gegenüber kritische geäußert. Der mutmaßliche Angreifer wurde Medienberichten in Bosnien zufolge unterdessen festgenommen.

Kukic selbst vermutet einen politischen Hintergrund hinter dem Angriff. Am Tag zuvor habe er erklärt, dass ein "normales Volk keineswegs auf die Personen wie Dario Kordic " - einen mittlerweile freigelassener Kriegsverbrecher - stolz sein dürfe. Er habe auch die Präsenz von Staatsfunktionären am Empfang für Kordic kritisiert, präzisierte Kukic gegenüber Medien.

Baseballschläger als Waffe
Der Soziologe wurde von einem Unbekannten mit einem Baseballschläger schwer verprügelt. Bei dem etwa 35-jährigen Angreifer handelte es sich nach Angaben des Professors nicht um einen seiner Studenten.

Kukic hatte im April die Absicht angekündigt, sich bei den allgemeinen Wahlen im Herbst um die Mitgliedschaft im Staatspräsidium bewerben zu wollen. Der Angriff auf den Universitätsprofessor wurde unterdessen auch vom Büro des Hohen Repräsentanten (OHR) verurteilt. Für die Gewalt jeder Art - politisch motivierte Angriffe inbegriffen - gebe es keinen Platz in einer zivilisierter Debatte, teilte das OHR in einer Aussendung mit.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten