Mörder (38) in Texas hingerichtet

Durch Giftspritze

Mörder (38) in Texas hingerichtet

Rodrigo Hernandez soll 1994 in San Antonio eine 38-Jährige getötet haben.

Wegen Entführung, Vergewaltigung und Mordes ist im US-Staat Texas ein 38-Jähriger Mann hingerichtet worden. Rodrigo Hernandez starb am Donnerstagabend im Gefängnis von Huntsville durch eine Giftspritze. Wenige Stunden zuvor hatte das oberste Gericht ein Gnadengesuch abgelehnt. Hernandez war schuldig gesprochen worden, 1994 in San Antonio eine 38-jährige Frau verschleppt, vergewaltigt und ermordet zu haben.

Die Gewalttat war acht Jahre lang ungeklärt geblieben, bis Hernandez wegen eines anderen Falles eine DNA-Probe abgeben musste. Diese brachte ihn schließlich mit dem Mord in Verbindung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten