Mörder bittet um längere Haftstrafe

USA

Mörder bittet um längere Haftstrafe

Ihm war seine Strafe zu gering, nun muss er doppelt solange hinter Gittern.

Für die meisten verurteilten Verbrecher ist die auferlegte Strafe zu lange und versuchen alles, um früher aus dem Gefängnis kommen zu dürfen. Nicht so im Fall von Joshua Brazeal, einem 28-jährigen Mann aus dem US-Bundesstaat Kansas. Als er vom Gericht zu einer 3-jährigen Haftstrafe verurteilt wurde, legte er sofort Protest ein. Die Länge seiner Haftstrafe sein zu gering, das Urteil viel zu mild. Die Richterin wirkte erstaunt, sein Protest hatte aber Erfolg. In zweiter Instanz wurde Brazeal nun zu 6,5 Jahren Haft verurteilt.

Was war geschehen?
Joshua Brazeal verursachte im August des letzten Jahres einen folgenschweren Verkehrsunfall. Bei einer fatalen Kollision kam eine 79-jährige Lenkerin ums Leben. Brazeal beging Fahrerflucht, konnte aber von der Polizei wenig später festgenommen werden. Der28-jährige war zu dieser Zeit auf Bewährung und fuhr einen gestohlenen Wagen. Er zeigte sich aber wenig später einsichtig und legte ein Geständnis ab.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten