Mutter stirbt kurz nach Geburt von Vierlingen

USA

Mutter stirbt kurz nach Geburt von Vierlingen

Feunde und Bekannte sammeln jetzt Geld für ihre Familie.

Tragischer Fall im US-Bundesstaat Arizona: Die 36-jährige Erica Morales starb unmittelbar nachdem sie ihre Vierlinge geboren hatte. Die drei Mädchen und ein Junge müssen nun ohne Mutter aufwachsen.

Erica versuchte bereits lange Zeit ein Baby zu bekommen. Sie probierte Akupunktur, künstliche Befruchtung, wurde aber immer wieder zurückgeworfen. Im vergangenen Frühling erlitt sie sogar eine Fehlgeburt. Im Sommer erhielt sie dann aber die freudige Nachricht: Sie war wieder schwanger und dieses Mal sogar mit Vierlingen.

Im 7. Monat der Schwangerschaft nun aber das Drama. Die Immobilienmaklerin musste mit Bluthochdruck in die Klinik eingeliefert werden. Plötzlich traten Komplikationen auf, die Ärzte holten die Frühchen per Kaiserschnitt auf die Welt.  Erica erholt sich aber nicht mehr. Sie wird noch in den Aufwachraum gefahren, verstirbt dann aber. Die genaue Todesursache ist noch unbekannt. Eine Freundin bestätigte gegenüber CBS: „Sie war noch ohne Bewusstsein, sie hat die Babys nicht gesehen.“

Diashow: Mutter stirbt nach Geburt von Vierlingen

Die Frühchen müssen noch zwei Monate in der Klinik bleiben. Sie sind sehr klein, wiegen nur etwa ein Kilo. Die Kinder sind ansonsten aber wohlauf und werden nach einigen Wochen das Spital verlassen können. Freunde und Bekannte haben nun eine Aktion auf Go Fund Me für die Kinder gestartet.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten