Zeitung GB Durchsuchung Polizei

Nach Abhörskandal

Weitere britische Zeitung durchsucht

Teilen

Auch ein Mitarbeiter des "Daily Star" wurde vorläufig festgenommen.

Im Zusammenhang mit dem Abhörskandal in Großbritannien hat die Londoner Polizei am Freitag auch die Büros der Boulevardzeitung "Daily Star" durchsucht. Ein Sprecher von Scotland Yard bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, dass im Zentrum der Hauptstadt die Geschäftsräume des Blatts durchsucht worden seien. Der "Daily Star" ist ein Konkurrenzblatt von "News of the World", dessen Ex-Chefredakteur Andy Coulson festgenommen wurde. Ebenfalls in Gewahrsam genommen wurde Clive Goodman, ein Mitarbeiter des "Daily Star", der für "News of the World" gearbeitet hatte.

Mitarbeiter von "News of the World" sollen die Telefone von Prominenten, Angehörigen von Verbrechensopfern sowie Hinterbliebenen getöteter Soldaten angezapft und abgehört haben. Laut Scotland Yard könnten bis zu 4000 Menschen betroffen sein. Der Medienmogul und Eigentümer des Blatts, Rupert Murdoch, hatte am Donnerstag die Einstellung der Zeitung angekündigt und damit die Konsequenzen aus dem Skandal gezogen. Bereits in den vergangenen Jahren hatte es immer wieder Enthüllungen um die Abhöraktionen des Boulevardblatts gegeben. Im Zuge früherer Ermittlungen wurde Goodman im Jahr 2007 schon einmal zu vier Monaten Haft verurteilt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo