Polizei Deutschland.png

Täter flüchtig

Nächste Messer-Attacke in Deutschland

Teilen

Wenige Tage nach der Messerattacke in Würzburg hat ein Mann am Montag in der Früh in Erfurt zwei Passanten mit einem Messer angegriffen.  

Die Polizei hat nach einem mutmaßlichen Messerangriff in Erfurt mit zwei Verletzten einen ersten Tatverdächtigen ermittelt, der noch auf der Flucht ist. Ein Unbekannter hat am Montag in der Früh in Erfurt zwei Männer laut Polizei-Angaben mit einem Messer angegriffen und verletzt. Der Angreifer sei anschließend geflüchtet, teilte die Polizei am Montag mit. Die beiden Opfer sind 45 und 68 Jahre alt. Sie erlitten nach Angaben der Polizei Schnittverletzungen und wurden medizinisch versorgt.  

Täter flüchtig

Nach dem Flüchtigen wurde zunächst mit einem Hubschrauber gefahndet, später wurde ein Hund eingesetzt, um nach dem Mann zu suchen. Der Beschreibung zufolge soll der Täter zwischen 20 und 30 Jahren alt sein, einen braunen Pullover sowie eine dunkle Jogginghose getragen und blonde bis rötliche gelockte Haare sowie ein vernarbtes Gesicht haben. Laut Polizei sprach er Deutsch. Gesucht wurde schwerpunktmäßig im Erfurter Stadtteil Wiesenhügel. Täter und Opfer sollen sich nach ersten Erkenntnissen der Polizei nicht gekannt haben. Die Polizei ging nicht von einer politisch motivierten Tat aus, da sie keinerlei Hinweise dafür habe.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo