Vietnam Tet

Welt

Neujahrs-Feiertage: 300 Verkehrstote

Artikel teilen

Viele Menschen verunglückten am Weg zum Verwandtenbesuch.

Bei Verkehrsunfällen während der Neujahrs-Feiertage in Vietnam sind 300 Menschen ums Leben gekommen. Die Straßen sind während der Feierlichkeiten zum Neujahrsfest Tet besonders verstopft, weil viele ihre Verwandten besuchen. Die Behörden registrierten zwischen dem 6. und 14. Februar gut 400 Unfälle, bei denen auch 380 Menschen verletzt wurden, wie die Zeitung "Tuoi Tre News" am Montag berichtete.

5.100 Krankenhaus-Aufenthalte
Die Zahl der Toten sei im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen. Während der Feiertage gerieten viele Vietnamesen auch aneinander: Das Gesundheitsministerium meldete für die Zeit vom 6. bis 13. Februar 13 Tote und 5.100 Krankenhaus-Aufenthalte wegen Prügeleien. 2016 fiel der Jahresbeginn nach dem chinesischen Mondkalender auf den 8. Februar.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo