Überschwemmung

Stromschläge durch überflutete Kabel

Neun Tote nach Regen und Überschwemmungen in Ägypten

Neun Menschen sind bei Überschwemmungen ums Leben gekommen.

Kairo. Nach schwerem Regen und Überschwemmungen in Ägypten sind dort Medienberichten zufolge mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Sie seien seit Dienstag in mindestens vier Städten gestorben, berichtete die ägyptische Zeitung "Al-Watan" am Donnerstag. Die meisten von ihnen hätten Stromschläge durch überflutete Stromkabel erlitten.

In Kairo hatte der schwere Regen teilweise zum Verkehrskollaps geführt. In sozialen Medien kursierten Videos von Autos, die durch die Fluten fahren. Schulen und Universitäten blieben dort am Mittwoch geschlossen. Am Kairoer Flughafen stand eine Halle teilweise unter Wasser und Reisende mussten auf ein anderes Terminal ausweichen. Das schlechte Wetter sollte in Ägypten bis Donnerstag anhalten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten