Kim Jong Un

Geschoß flog 700 Kilometer weit

Nordkorea feuerte erneut Rakete ab

Südkoreanisches Militär: Nordkorea testete erneut Rakete

Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs abermals eine ballistische Rakete getestet. Das Geschoß sei 700 Kilometer weit geflogen, teilte das Militär am Sonntag mit. Südkorea und die USA würden den Start nun analysieren. Es ist der erste Raketentest Nordkoreas seit zwei Wochen, als der Test einer ballistischen Rakete nur wenige Minuten nach dem Start scheiterte.

Die am Sonntag früh getestete Rakete startete den Militärangaben zufolge von einem Gelände in der Region Kusong, die nordwestlich der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang liegt. Nach Angaben der japanischen Regierung flog die Rakete 30 Minuten lang und landete dann im Meer.

Nordkorea war in den vergangenen zwei Monaten vier Mal in Folge mit einem Raketentest gescheitert. Das isolierte Land treibt sein Atom- und Raketenprogramm trotz internationaler Kritik und bereits verhängter Sanktionen voran. Als Reaktion auf die jüngsten Raketentests verhandeln die USA Diplomatenkreisen zufolge mit China auch über eine Verschärfung von Strafmaßnahmen der Vereinten Nationen. China ist mit Nordkorea verbündet, hatte das kleine Nachbarland aber zuletzt wiederholt zur Mäßigung aufgefordert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten