USA:

Obama will Vize-Sicherheitsberater als Stabschef im Weißen Haus

US-Präsident soll Nominierung McDonoughs am Nachmittag verkünden.

Neuer Stabschef im Weißen Haus und damit ranghöchster Mitarbeiter von US-Präsident Barack Obama soll der bisherige stellvertretende Nationale Sicherheitsberater Denis McDonough werden. Laut US-Regierungskreisen will Obama den 43-Jährigen am Freitagnachmittag (Ortszeit) nominieren. McDonough würde auf Jack Lew folgen, der neuer Finanzminister werden soll.

McDonough arbeitet für Obama, seit dieser im Jahr 2004 in den Senat gewählt worden ist. In der gerade zu Ende gegangenen ersten Amtszeit Obamas als Präsident gehörte McDonough als Stellvertreter von Sicherheitsberater Tom Donilon dem inneren Machtzirkel um den Staatschef an.

Als Stabschef im Weißen Haus wird McDonough engster Mitarbeiter Obamas mit der Aufgabe, die Regierungsgeschäfte zu lenken. Anders als die Kabinettsmitglieder muss der Stabschef nicht vom Senat bestätigt werden, sodass McDonough seinen neuen Posten schon bald antreten könnte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten