ORF-Mann Wehrschütz fürchtet um sein Leben

welt

ORF-Mann Wehrschütz fürchtet um sein Leben

Artikel teilen

Christian Wehrschütz ersucht nun um diplomatisches Einschreiten.

Christian Wehrschütz, Korrespondent des ORF u. a. für die Ukraine, sieht sich wegen kritischer Berichterstattung bedroht. Auf einer ukrainischen Website wird er als "Agent des Kreml" geführt.

Bereits zwei Journalisten ermordet

In einem Brief an ORF-Chef Alexander Wrabetz und die Bundesregierung betont er die "Schikanen gegen mich als ORF-Korrespondent und gegen kritische Journalisten generell" und ersucht um diplomatisches Einschreiten. Es seien bereits zwei Journalisten ermordet worden - "und ich habe sicher nicht die Absicht, der Nächste zu sein".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo