Papst ernennt neuen Kämmerer

Bertone-Nachfolger

Papst ernennt neuen Kämmerer

Der mächtige Kardinal Bertone gibt sein Amt an Tauran ab.

Der französische Kurienkardinal Jean-Louis Tauran ist von Papst Franziskus zum "Camerlengo" (Kämmerer) ernannt worden. Tauran, seit 2007 Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog, folgt dem ehemaligen vatikanischen Staatssekretär, Kardinal Tarcisio Bertone, nach.

Tauran hatte am 13. März 2013 die Wahl und den Papstnamen von Kardinal Jorge Mario Bergoglio auf dem Balkon des Petersdoms verkündet. Bertone, der im Dezember 80 Jahre alt geworden ist, könnte nicht mehr am Konklave teilnehmen.

Der Camerlengo ist in der Zeit zwischen dem Tod eines Papstes und der Neuwahl für die administrative Leitung der Kirche verantwortlich. Zusammen mit drei Kardinalassistenten ist er nach dem Tod oder dem Amtsverzicht eines Papstes für die Verwaltung der "Güter und Rechte des Heiligen Stuhls" zuständig. Seine Aufgabe ist ferner, alle Vorkehrungen für die Beisetzung des Papstes zu treffen, sofern dieser nicht zu Lebzeiten einen anderen Willen bekundet hat. Bereits seit dem 15. Jahrhundert ernennt der Papst den Camerlengo aus den Mitgliedern des Kardinalskollegiums.

 

Video: Papst feierte Geburtstag


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten