Donald Tusk Polen Premier Regierungschef EU-Ratsvorsitzender

Über Parteivorsitz

Polen: Tusk gewinnt Kampfabstimmung

Der Regierungschef erhielt bei Urabstimmung knapp 80 Prozent.

Der polnische Ministerpräsident Donald Tusk bleibt erwartungsgemäß Vorsitzender der rechtsliberalen Partei Bürgerplattform (PO). Bei der ersten direkten Abstimmung der Parteimitglieder für das Amt erhielt er 79,6 Prozent der Stimmen. Für seinen einzigen Gegenkandidat Jaroslaw Gowin entschieden sich 20,4 Prozent. 51,1 Prozent der PO-Mitglieder nahmen an der Abstimmung teil.

Gowin wurde nach der Parlamentswahl 2011 Justizminister. Im Mai setzte ihn Tusk nach parteiinternen Konflikten ab. Gowin hatte als informeller Anführer des konservativen Flügels in der Partei ein Gesetz aus den Reihen der PO verhindert, das eine eingetragene Partnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare einführen sollte. Im Wahlkampf vor der Abstimmung warf Gowin dem Regierungschef vor, die Partei immer weiter nach links zu führen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten