Geiselnahme beendet

Polizei stürmt Kölner Kindergarten

Geisel von Polizei befreit. Geisel und Täter erlitten Verletzungen.

Die Geiselnahme in einem Kölner Kindergarten ist mit einem Zugriff der Polizei beendet worden. Der als Geisel festgehaltene Leiter des Kindergartens wurde von der Polizei befreit, er muss aber wegen Verletzungen medizinisch versorgt werden. Der mit einem Messer bewaffnete Geiselnehmer ist bei der Erstürmung verletzt worden.

Mann hielt Kindergarten-Leiter den ganzen Tag als Geisel
Seit Freitag morgen befand sich der Leiter des Kindergarten in der Gewalt eines mit einem Messer bewaffneten Mannes. Die Polizei stand im Kontakt zu Täter und Geisel. Der Täter forderte Bargeld und ein Fluchtauto.

Keine Kinder mehr in der Einrichtung

Zum Zeitpunkt der Geiselnahme hielten sich am Morgen nach Angaben der Stadt 17 Kinder in dem Gebäude auf. Sie hätten gemeinsam mit den Erzieherinnen die erste Möglichkeit zur Flucht genutzt. Nach dem Eintreffen der Polizei befanden sich noch drei Kinder mit drei Erzieherinnen in der ersten Etage des Gebäudes. Sie verließen das Gelände über eine äußere Sicherheitstreppe.

Tathintergründe unbekannt
Die Zugänge zum Tatort im Kölner Stadtteil Chorweiler wurden abgeriegelt. Die Polizei hat nach eigenen Angaben ein Spezialeinsatzkommando angefordert. Zu den Hintergründen der Geiselnahme gab es zunächst keine weiteren Angaben.

VIDEO-TOP GEKLICKT: Geiseldrama - 6-jähriger in Erdloch festgehalten

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten