Pornostar von Hai gebissen – war alles nur Fake?

Werbe-Gag

Pornostar von Hai gebissen – war alles nur Fake?

Wurde Molly Cavalli doch nicht von einem Hai attackiert?

Von einem Hai gebissen, Todesangst, ein blutendes Bein – ein US-Pornostar wäre bei einem Werbedreh fast ums Leben gekommen. So jedenfalls lautete zunächst die dramatische Headline um Molly Cavalli, die in einem Haikäfig von einem Raubfisch attackiert worden sein soll. Doch jetzt gibt es massive Zweifel: Wahrscheinlicher ist, dass alles nur ein Werbegag war – für Klicks und Quoten. Denn das Video der ­Attacke wurde millionenfach geklickt. Komisch nur, dass zum Zeitpunkt des Angriffs nur das Gesicht des „Opfers“ zu sehen ist – und kein Hai... Werbeexperten sagen, man hätte die Aufnahmen nie veröffentlicht, wenn sie echt gewesen wären.

Video zum Thema: Pornostar von Hau gebissen - nur Fake?
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten