Prinz Philip

Sorge um Queen-Ehemann

Prinz Philip (98) liegt im Krankenhaus

Der Ehemann von Queen Elizabeth wird die Weihnachtsfeiertage im Spital verbringen.

London. Der 98-Jährige befand sich bereits in Norfolk, wo die Royals auf ihrem Landsitz Sandringham jedes Jahr gemeinsam das Weihnachtsfest verbringen. Freitag reiste die Queen erst mit dem Zug nach Sandringham. Gleichzeitig dürfte sich aber der Gesundheitszustand von Prinz Philip rasch verschlechtert haben. Er wurde in ein Londoner Spital gebracht: „Nicht in einer Ambulanz“, wie britische Medien schreiben, sondern in seinem eigenen Wagen.

Das Krankenhaus habe er dann „zu Fuß“ betreten, meldet Rebecca English, royale Reporterin der Daily Mail.

Prinz Philip wird Weihnachten in Klinik verbringen

Beobachtung. Er werde in der Klinik King Edward VII. beobachtet und behandelt, teilte der Buckingham-Palast am Freitag in London mit. Es handle sich um eine Vorsichtsmaßnahme seines Arztes. Der Royal soll einige Tage im Krankenhaus bleiben. Vermutlich über Weihnachten hinaus.

Um welche Krankheit es sich handelt, wurde nicht bekannt gegeben. Ebenso unklar blieb, wie ernst es tatsächlich ist. In den vergangenen Monaten zog sich der Prinz immer mehr aus der ­Öffentlichkeit zurück.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten