Rassismus-Vorwürfe gegen Müller-Milch

Welt

Rassismus-Vorwürfe gegen Müller-Milch

Artikel teilen

Der Milchprodukthersteller „Müller“  sorgt für Wirbel mit Weihnachtsverpackung.

Derzeit ist der beliebte deutsche Milchprodukthersteller „Müller“ mit massiver Kritik konfrontiert. Grund für die Aufregung ist die Weihnachtsverpackung der Schoko-Milch-Variante. Zahlreiche Konsumenten in Deutschland kritisieren die Verpackung als rassistisch, grotesk und sexistisch.

Wirbel im Netz

Die Abbildung der dunkelhäutigen Frau auf der Schoko-Milch mit dem Schriftzug „Schoko“ sorgt für Aufregung auch in den sozialen Netzwerken. Twitter-User bezeichnen die sexy Pin-Up Girls als extrem rassistisch und verstehen nicht das Müller-Milch mit halbnackten Damen zu Weihnachten Werbung machen muss. Der Shitstorm auf Twitter, Facebook und Co. war somit vorprogrammiert.

Falscher Vorwurf

Müller entschuldigt sich in seiner Pressemitteilung. Rassismus oder Sexismus war auf keinen Fall die Absicht des Unternehmens. Sie verweisen allerdings auf die Werbeform, die reine Geschmackssache ist.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo