Reisestopp: Zypern erklärt Österreich zum Höchstrisikoland

Wegen Corona-Explosion

Reisestopp: Zypern erklärt Österreich zum Höchstrisikoland

Das EU-Land gab nicht nur eine Reisewarnung für Österreich aus, sondern vielmehr ein komplettes Einreiseverbot.

Die steigenden Corona-Zahlen in Österreich sorgen nicht nur in unseren Nachbarländern für Bedenken. Immer mehr europäische Länder erlassen eine Reisewarnung für Österreich oder Wien. Nun zieht auch Zypern mit Deutschland, Belgien und Co. nach.

Am Montag verkündete Zyperns Gesundheitsminister Constantinos Ioannou, dass vier weitere Länder aufgrund ihrer Neuinfektionen von der Kategorie B auf C herabgestuft werden. Neben Slowenien, Portugal und der Schweiz betrifft dies auch Österreich.

Das heißt aber nicht nur eine Reisewarnung für jene Länder, sondern eigentlich ein Reisestopp. Denn nur mehr zypriotische Staatsbürger oder legale Inselbewohner dürfen aus jenen Ländern einreisen. Zudem brauchen sie nicht nur einen negativen Corona-Test, der nicht älter als drei Tage sein darf, sondern müssen sich auch noch für 14 Tage in Quarantäne begeben. Zwei Tage vor dem Ende der Selbst-Isolation muss der Corona-Test wiederholt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten