Richard von Weizsäcker ist tot

Deutscher Bundespräsident

Richard von Weizsäcker ist tot

Der ehemalige Bundespräsident der Deutschen wurde 94 Jahre alt.

Der frühere deutsche Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist am Samstag im Alter von 94 Jahren gestorben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus dem Umfeld der Familie.

Weizsäcker war von 1984 bis 1994 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland und davor von 1981 bis 1984 Regierender Bürgermeister von Berlin.

Foto: 2012 besuchte er mit seiner Frau Marianne die Salzburger Festspiele:

© APA
Richard von Weizsäcker ist tot
× Richard von Weizsäcker ist tot

(c) APA

Als ein wichtiger Markstein seiner Amtszeit gilt die Rede vom 8. Mai 1985 zum 40. Jahrestag des Kriegsendes, in der er sich ohne Beschönigung mit den deutschen Verbrechen der Nazi-Zeit auseinandersetzte. Er bezeichnete den Tag des Kriegsendes und den Zusammenbruch des Nazi-Regimes als "Tag der Befreiung".

3. Oktober 1990: Tag der deutschen Wiedervereinigung. Hier spricht von Weizsäker vor dem Reichstag in Berlin - links neben ihm Bundeskanzler Helmut Kohl, dessen Ehefrau Hannelore, und Außenminister Hans-Dietrich Genscher:

 

© dpa
Richard von Weizsäcker ist tot
× Richard von Weizsäcker ist tot

 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten