Roboter-Raumschiff soll Asteroiden fangen

Irrer NASA-Plan

Roboter-Raumschiff soll Asteroiden fangen

Der Asteroid soll dann als Studienobjekt für Astronauten herhalten.

Grenzen sind für US-Amerikaner seit jeher ein Fremdwort - in jeder Hinsicht. Kein Plan und sei er auch noch so ambitioniert, der nicht zumindest angedacht wurde. Die US-Raumfahrtbehörde NASA lässt jetzt mit einem neuen, irren Projekt aufhorchen: Mit einem Roboter-Raumschiff soll ein Asteroid "gefangen" und dann in die Umlaufbahn des Mondes gebracht werden, wo er dann Astronauten als Studienobjekt dienen soll.

Ausgetüftelt haben die Idee die Mitarbeiter des Keck Institutes in Pasadena. Überzeugt haben sie die Nasa mit einem einfachen Vorteil: Statt Astronauten durchs Weltall zu schicken, um Asteroiden zu untersuchen, holen wir den Asteroiden einfach zu uns.

Start des Projekts soll 2019 sein. Im Visier der NASA ist dabei nur ein "kleiner", 500 Tonnen schwerer Asteroid, den ein Raumschiff mit einem riesigen Sackerl einfangen soll. 2021 könnten dann bereits erste Astronauten einen Weltraunmspaziergang auf ihrem neuen "Spielplatz" machen.

TOP GEKLICKT: NASA zeigt uns die Erde, wie nie zuvor

 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten