Streich

Fieser Streich

Schatz, ich hab das Kind getötet

Scherzbold auf Youtube sorgt für Aufregung - geht er zu weit?

Nutzer "RomanAtwood" hat auf Youtube ein Video veröffentlicht, das die Wogen hochgehen lässt. Der Scherzbold hat sich auf Videos von Streichen spezialisiert und sich einen Ruf als gemeines Genie erarbeitet. Sein jüngstes Werk sorgt aber für Furore - ist der Youtube-Star diesmal zu weit gegangen?

In dem Clip, der seit Sonntag über drei Millionen mal angeklickt wurde, spielt RomanAtwood wie so oft einen Streich. Das Opfer ist diesmal seine Gattin. Beim Spielen mit seinem Sohn passiert - so scheint es - ein schreckliches Unglück: Atwood befördert das Kind in hohem Bogen über durch die Luft und in einen Abgrund. Was die panische Mutter nicht weiß: Nicht der Sohn, sondern eine Puppe ist ein Stockwerk weit abgestürzt.

Sehen Sie hier den umstrittenen Scherz:



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten