"Schlafender" in Sauna war tot

Schweiz

"Schlafender" in Sauna war tot

Zwei Personen saßen direkt neben dem Toten und bemerkten nichts.

Saunabesucher in der Schweiz haben, ohne es zu wissen, mindestens 15 Minuten mit einem Toten sauniert. Der 68-Jährige besuchte ein Fitness-Studio in Lausanne. Um dem großen Ansturm an den Fitness-Geräten auszuweichen, ging der Mann in den Spa-Bereich. In der Sauna erlitt der Pensionist einen Herzstillstand und lag dort über eine halbe Stunde bei 80 bis 90 Grad. Die übrigen Saunabesucher dachten zunächst, der Mann sei bloß eingeschlafen. Das berichtet blick.ch.

"Der Vorfall macht uns traurig, unsere Mitarbeiter stehen unter Schock", sagte ein Sprecher des Fitness-Studios. Zwar weise die Sauna einen Notfallknopf auf. Keiner der Anwesenden bemerkte allerdings, dass der 68-Jährige verstorben war. Mindestens 15 Minuten lang befanden sich zwei Personen direkt neben dem Toten. "Fehler haben wir nicht gemacht. Unterlassene Hilfeleistung kann man uns nicht vorwerfen", erklärte der Sprecher. Auch die Polizei geht von einem natürlichen Tod aus.

Video: die mobile Sauna aus Kanada

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten