Polizei Bayern München Deutschland

Bayern

Schockfund! Schatzsucher entdeckten skelettierte Leiche

Bei den Überresten könnte es sich um eine vor zwölf Jahren verschwundene Mutter handeln. 

Am Dienstagabend machten zwei Schatzsucher im bayrischen Gräfendorf einen schrecklichen Fund. Die beiden Männer fanden in einem Tunnel der alten Reichsautobahn 46 eine skelettierte Leiche, berichtet die „Bild“.

Als sie in die rund ein Meter breite Röhre stiegen, stießen sie auf Knochen. Der Fundort der Leichenteile lässt die Polizei in alle Richtungen ermitteln. Aufgrund der Auffindesituation des Skeletts kann nicht ausgeschlossen werden, dass die aufgefundene Person gewaltsam zu Tode gekommen ist“, sagte Polizeihauptkommissar Michael Zimmer vom Polizeipräsidium Unterfranken.

Laut „Bild“-Zeitung lag vor der Leiche auch eine dunkelblaue Winterjacke, die die Ermittler an einen Vermisstenfall erinnert. Vor rund zwölf Jahren verschwand eine junge Mutter, nur zehn Kilometer vom Fundort entfernt. Auch sie soll eine dunkle Winterjacke getragen haben. Auch eine großangelegte Suchaktion konnte Brigitte Volkert nicht aufspüren. Das mittlerweile eingestellte Verfahren könnte nun wieder aufgerollt werden. Allerdings dürften sich die Spurensuche und die Bergung in der Röhre als schwierig gestalten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten