Schweres Nachbeben in Japan

Stärke 6,2

Schweres Nachbeben in Japan

Epizentrum rund 150 Kilometer von Tokio entfernt.

Ein schweres Nachbeben hat in der Nacht auf Montag die japanische Hauptstadt Tokio erschüttert. Das Beben der Stärke 6,2 ließ gegen 10 Uhr Ortszeit (2 Uhr MEZ) Gebäude schwanken. Viele Menschen liefen in Panik auf die Straße.

Panik auf dem Flughafen
Nach Augenzeugenberichten war das Beben auch auf dem Flughafen Narita bei Tokio deutlich zu spüren. Menschen sprangen in Panik au. Die Flughafenverwaltung wies die Passagiere an, sich auf den Boden zu hocken.

Tsunami-Alarm aufgehoben
Nach dem Beben gaben die Behörden zunächst Tsunami-Alarm. Im Norden des Landes wurde vor meterhohen Wellen gewarnt. Wenige Stunden nach den neuerlichen Erdstößen gaben die Wetterbehörden allerdings Entwarnung. Die befürchtete Flutwelle war ausgeblieben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten