Schwule Pinguine: Zoo klärt über homosexuelle Tiere auf

Vor Pride-Parade in London

Schwule Pinguine: Zoo klärt über homosexuelle Tiere auf

Der Londoner Zoo will mit schwulen Pinguinen über die Homosexualität bei Tieren aufklären. 

"Manche Pinguine sind schwul, komm darüber hinweg" - mit diesem Spruch will der Londoner Zoo über Homosexualität bei Tieren aufklären. Ein entsprechendes Banner stellten die Tierpfleger in dieser Woche im Gehege der Pinguine auf. Anlass für die Aktion sei die anstehende Pride-Parade in der britischen Hauptstadt am 6. Juli, wie der Zoo mitteilte.
 
 
Unter seinen 93 Humboldt-Pinguinen gibt es dem Tierpark zufolge mehrere gleichgeschlechtliche Paare. Eines davon, "Ronnie" und "Reggie", habe sogar ein verstoßenes Ei adoptiert und sich hingebungsvoll um den Nachwuchs gekümmert.
 
Homosexualität sei auch bei vielen anderen Tieren keine Seltenheit, zum Beispiel bei Giraffen, Ziegen und Pandabären. Noch mehr Informationen über die gleichgeschlechtliche Liebe im Tierreich will der Zoo seinen Besuchern bei einem Aktionstag am kommenden Freitag geben.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten