Seit drei Jahren vermisste Tirolerin in Berlin aufgetaucht

21-Jährige wohlauf

Seit drei Jahren vermisste Tirolerin in Berlin aufgetaucht

Artikel teilen

21-Jährige lebt wohlauf in deutscher Bundeshauptstadt 

Eine 21-jährige Tirolerin, die seit September 2017 als vermisst galt, lebt wohlauf in Berlin. Die Polizei bestätigte der APA einen entsprechenden Bericht der "Tiroler Tageszeitung". Über die näheren Umstände des Verschwindens der damals 18-Jährigen bzw. ihre Beweggründe wurde vorerst nichts bekannt. Laut "TT" kündigte die Frau an, sich mit ihrer Familie in Verbindung setzen zu wollen.
 
Die Frau war von ihrem Großvater zum Bahnhof nach Imst gebracht worden, weil sie angeblich nach Innsbruck fahren wollte. Von da an verlor sich ihre Spur, ein Unfall wurde befürchtet. Wie die Ermittlungen ergaben, war die Frau nicht nach Innsbruck gereist, sondern hatte sich ein Busticket nach Ischgl gekauft. Zwei Monate nach dem Verschwinden der damals 18-Jährigen gab es erste Hinweise darauf, dass sie sich in Berlin aufhielt, eine Bestätigung dafür gab es aber erst jetzt.
Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo