Sex-Party gestürmt – Leben gerettet

München

Sex-Party gestürmt – Leben gerettet

Drama verhindert: Die Polizei war rechtzeitig am richtigen Ort.

Die Münchner Polizei hatte es letzten Mittwoch in Deutschland mit einem außergewöhnlichen Fall zu tun. Der Einsatzbefehl lautete „Erkrankte Person dreht auf einer Party durch“, wie der Express berichtet.

Als die Beamten bei der Wohnung eintrafen, waren sie äußerst verblüfft, denn hinter der Tür befanden sich lauter nackte Menschen. Die Beamten waren bei einer Sex-Party eingetroffen. Es waren Nachbarn gewesen, die sich über die dortige Lautstärke beschwert hatten – ein Faktum, das womöglich ein Drama verhindert hat.

Als die Polizisten schlussendlich in der Wohnung waren, sahen sie einen 29-Jährigen, der bewusstlos am Boden lag. Jener war kollabiert und ein Herzstillstand wurde vermutet. Ein anderer Gast war bereits dabei, Erste Hilfe zu leisten. Die Polizei und ein Sanitäter übernahmen sofort, leisteten eine Herzdruckmassage und legten Zugänge. Dadurch wurde der Mann stabilisiert und konnte ins Krankenhaus gebracht werden. Die Vermutung: exzessiver Drogenkonsum.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten