Weltweite Feiern

Silvester: Milliarden trotzten dem Terror

Artikel teilen

Weltweit wurde das neue Jahr bei größten Sicherheitsmaßnahmen begrüßt.

Trotz Terrorangst feierten Milliarden Menschen auf öffentlichen Plätzen ins Jahr 2017. Die Sicherheit wurde nach dem Anschlag von Berlin noch einmal erhöht. In London fuhren bewaffnete Kräfte in Bussen und Zügen mit, 3.000 Polizisten waren im Einsatz. In Paris wurden Betonblöcke platziert, um die Hunderttausenden Feiernden auf den Champs-
Élysées zu schützen. Landesweit waren 96.000 Sicherheitskräfte abgestellt.

Einsätze
In Köln wurden nach den Sex-Attacken vom Vorjahr rund 1.000 Personen um den Hauptbahnhof angehalten und kontrolliert. 650 Nordafrikaner wurden schon vorher aus Zügen geholt. Die jungen Männer hätten „Grundaggressivität an den Tag gelegt“, so die Polizei. Insgesamt wurden 92 Personen festgenommen, darunter 16 Deutsche.

Kontrollen
In Berlin feierten Hunderttausende vor dem Brandenburger Tor. Das Gelände war mit Zäunen, Betonblöcken und Fahrzeugen abgeriegelt. Besucher wurden streng kontrolliert.

Die besten Bilder von Silvester 2017

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo