Pakistan

Welt

Spielzeug-Bombe explodiert: 6 Kinder tot

Artikel teilen

Sprengsatz in Spielzeugvogel gezündet: Immer mehr Opfer bei Anschlägen in Pakistan.

Bei der Explosion einer Spielzeug-Bombe sind im Nordwesten Pakistans mindestens sechs Kinder getötet worden. Fünf Buben und ein Mädchen hätten mit dem Spielzeug-Vogel gespielt, als die darin versteckte Bombe detoniert sei, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die Kinder seien im Alter zwischen vier und zehn Jahren gewesen.

Die Hintergründe des Vorfalls im Distrikt Hangu in der Unruhe-Provinz Khyber-Pakhtunkhwa waren zunächst unklar.

In der südpakistanischen Millionenmetropole Karachi erschossen Unbekannte von einem Motorrad aus sechs Polizisten, wie der Informationsminister der Provinz Sindh, Sharjeel Memon, mitteilte. Die Provinzregierung untersagte für einen Monat, in Städten Beifahrer auf Motorrädern mitzunehmen. Ebenfalls von einem Motorrad aus wurde in Khyber-Pakhtunkhwas Hauptstadt Peshawar nach Angaben der Polizei ein Polizist erschossen, der einen Hindu-Tempel bewachte.

Anschläge in Pakistan haben wieder deutlich zugenommen. Alleine in der abgelaufenen Woche kamen mehr als 100 Menschen gewaltsam ums Leben. Die Regierung will Friedensgespräche mit den pakistanischen Taliban (TTP) führen, was die Extremisten aber ablehnen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo