Sprengstoff in Anschlags-Lkw gefunden

Stockholm

Sprengstoff in Anschlags-Lkw gefunden

Die Ermittler sollen Sprengstoff gefunden haben - noch keine offizielle Bestätigung.

Nach dem Lkw-Anschlag in Stockholm haben die Ermittler einem TV-Bericht zufolge in dem Tatfahrzeug Sprengstoff gefunden. Dieser sei in einer Tasche entdeckt worden, berichtete der staatliche Sender SVT am Samstag unter Berufung auf Polizeikreise. Der Chef der schwedischen Sicherheitspolizei sagte dazu dem Sender TV4, er könne das nicht bestätigen.

Am Freitag war ein gestohlener Lastwagen in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus im Zentrum der schwedischen Hauptstadt gerast. Dabei wurden vier Menschen getötet und 15 weitere verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde der Polizei zufolge inzwischen festgenommen. "Wir haben den Verdacht, dass der Mann, der festgenommen wurde, der Angreifer ist", sagte Polizeisprecher Lars Byström am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Nach dem Anschlag waren insgesamt zwei Männer festgenommen worden. Bei einem von ihnen handelt es sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft um einen am Freitagabend in Märsta im Norden von Stockholm festgesetzten Mann, der wegen des Verdachts eines "Terroraktes" in Gewahrsam genommen wurde. Dieser Mann soll nach Aussage des Polizeisprechers die Tat begangen haben. Nach Informationen mehrerer schwedischer Medien handelt es sich um einen 39-jährigen Usbeken, der ein Anhänger der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) sei.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten