Torero

Spanien

Stier spießt Torero am Oberschenkel auf

Artikel teilen

Der Torero kam mit einer 25 Zentimeter tiefen Wunde ins Spital.

Stierkämpfe sind ein blutiges Spektakel, aber in der Madrider Arena "Las Ventas" hat ein Stier den Spieß umgedreht. Nicht er wurde aufgespießt, sondern er nahm den Torero auf die Hörner.

Das 672-Kilo-Tier bohrte dem mexikanischen Torero Ignacio Garibay sein Horn tief in den Oberschenkel. Dann wireblte er den schwer verletzten Mann durch die Luft und schob ihn vor sich her.

Der Torerero musste mit einer 25 Zentimeter tiefen Wunde ins Krankenhaus gebracht werden.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo