Hamburg Flughafen STromausfall

Ursache für Kurzschluss gefunden

Stromausfall am Hamburger Flughafen: Auch Montag fallen Flüge aus

"Wir arbeiten darauf hin, dass wir morgenfrüh im Betrieb sind"

Am Hamburger Flughafen, der am Sonntag wegen eines Stromausfalls den Betrieb einstellen musste, wird es auch am Montag zu Beeinträchtigungen kommen. Auf der Homepage des Airports war am Sonntagabend mehr als ein Dutzend gestrichene Flüge für Montag aufgelistet. Es seien die Airlines, "die entscheiden, ob ein Flug stattfindet oder gestrichen wird", twitterte der Flughafen.

Weil durch den Stromausfall etliche Maschinen seit Sonntagvormittag nicht mehr in der Hansestadt landeten, konnten auch nicht alle Flugzeuge wie vorgesehen über Nacht auf dem Flughafengelände bleiben und für Montagfrüh startklar gemacht werden. Am Sonntagabend war zunächst unklar, ob am Montag wieder Starts und Landungen möglich sind.

Ursache für Kurzschluss am Hamburger Flughafen gefunden

Die Betreiber des Hamburger Flughafens haben die Ursache für den Kurzschluss gefunden. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass alles schnellstmöglich wieder reibungslos läuft", twitterte der Airport am Sonntagabend. Konkreter wurde das Unternehmen zunächst nicht. Zuvor hatte Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler im NDR gesagt: "Wir arbeiten darauf hin, dass wir morgenfrüh im Betrieb sind."
 
Wegen eines durch einen Kurzschluss in der Hauptstromversorgung verursachten Stromausfalls hatte der Flughafen den Betrieb am Sonntag eingestellt. Ob am Montag wieder Starts und Landungen möglich sind, war am Sonntagabend noch unsicher.
 
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten