Syrien-Gespräche am 17. Mai in Wien

Welt

Syrien-Gespräche am 17. Mai in Wien

Artikel teilen

Bereits für den 16. Mai sind Beratungen zu Libyen geplant.

Am 17. Mai wird Wien erneut Schauplatz von Friedensgesprächen zum Bürgerkrieg in Syrien. Dies bestätigten am Dienstag sowohl die US-amerikanische als auch die russische Regierung. Bereits am Vortag soll es in der österreichischen Bundeshauptstadt Beratungen zur Situation im Bürgerkriegsland Libyen geben.

17 Staaten nehmen teil
Insgesamt 17 Staaten würden an den Beratungen in Wien teilnehmen, sagte US-Außenminister John Kerry am Dienstag vor Journalisten in London. "Die internationale Syrien-Unterstützungsgruppe wird zusammenkommen, um auf dem aufzubauen, was wir mit den Russen in Bezug auf dieses Abkommen (über einen Waffenstillstand in Syrien, Anm.) unternommen haben und um über eine ganze Reihe von Dingen zu sprechen, von der Dauer, über die Umsetzung bis zum politischen Prozess", so Kerry. Einige Tage später sollten Gespräche unter Einbeziehung der syrischen Opposition folgen, fügte er hinzu.

Bestätigung
Zeitgleich bestätigte auch eine Regierungssprecherin in Moskau, das zuvor nur medial kolportierte internationale Syrientreffen am 17. Mai in Wien. Von russischer Seite solle Außenminister Sergej Lawrow teilnehmen, den Vorsitz würden Russland und die USA gemeinsam unternehmen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo