Nach Machtübernahme

Taliban PK: "Sicherheit des Landes steht an oberster Stelle

Artikel teilen

Zum ersten Mal gaben die Taliban nach der Machtübernahme eine Pressekonferenz in Kabul. Vor Ort waren handverlesene Journalisten.

Die Taliban machte klar, dass die "Sicherheit des Landes an oberster Stelle stehe". Auch werde die Taliban für keinen Todesfall außerhalb des eigenen Landes verantwortlich sein. Die Pressekonferenz, an der hauptsächlich afghanische Journalisten teilnahmen, verkam zur Propaganda-Show für die Taliban. 

"Keine Feinde"

So hielt der Taliban-Sprecher fest, dass es keine "Diskriminierungen gegenüber Frauen geben werde, wenn das Scharia-Recht eingehalten werde". Auch sollen die Grundrechte der Journalisten gewahrt werden. Auch kündigte die Taliban an, eine Generalamnestie für afghanische Truppen auszusprechen, um ein weiteres Blutvergießen zu vermeiden. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo