Teenie-Bande unter Mordverdacht

London

Teenie-Bande unter Mordverdacht

Vier Buben zwischen 13 und 14 Jahren sollen einen Mann (52) erstochen haben.

Die britische Polizei hat in London vier Buben im Alter von vermutlich 13 und 14 Jahren festgenommen, weil sie einen 52-Jährigen getötet haben sollen. Nach Angaben von Scotland Yard vom Montag wollten die Teenager am Sonntagabend eine Party besuchen. Vor der Eingangstür des Wohnblocks (Artikelbild) im Stadtteil Edmonton trafen sie auf den Mann, der dort wohnte und den sie nicht kannten.

Dort soll es um ca. um 19:50 Uhr zu einem Streit gekommen sein. "Aus einer kleineren verbalen Auseinandersetzung wurde eine schockierende Gewalttat", sagte Neale Baldock, der leitende Ermittler. Zwei der Kinder folgten ihm laut Polizei in den Wohnblock und stachen ihn nieder.

Opfer starb noch vor Ort
Der Rettungsdienst konnte nichts mehr für den Mann tun, er starb noch vor Ort. Das Alter der mutmaßlichen Täter gab die Polizei mit "vermutlich 13 und 14" an. Laut Informationen von britischen Medien dürfte das Opfer in Begleitung einer Frau gewesen sein. Sie könnte den Ermittlern Hinweise auf den genauen Tathergang liefern.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten