Terrorwelle im Irak: 42 Tote

Bombenanschläge

Terrorwelle im Irak: 42 Tote

Binnen weniger Minuten sind an 7 Plätzen in Bagdad Bomben explodiert.

Die Zahl der Terroranschläge hat im Irak wieder massiv zugenommen. Am Montag sind binnen weniger Minuten Bomben an sieben verschiedenen Plätzen in der Hauptstadt Bagdad detoniert. Polizeiangaben zufolge kamen bei den Anschlägen mindestens 42 Menschen ums Leben.

Am späten Sonntagabend hatte sich ein Selbstmordattentäter inmitten einer Trauergesellschaft in der Stadt Al-Musayib südlich von Bagdad in die Luft gesprengt. Er riss nach Angaben von Krankenhausärzten und Augenzeugen 27 Menschen mit in den Tod. In Baquba nordöstlich von Bagdad töteten Extremisten am Abend sieben Menschen. Am Sonntag hatte es auch in der ansonsten weitgehend friedlichen Kurden-Stadt Erbil eine Serie von Selbstmordanschlägen gegeben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten