Tiger zerfleischt Arm eines Buben (11)

Im Zoo

Tiger zerfleischt Arm eines Buben (11)

Teilen

Kind streckte Hand in das Gehege - Arm musste amputiert werden.

Schrecklicher Unfall in einem Zoo in der brasilianischen Stadt Cascavel: Einem Buben (11) musste nach einer Tiger-Attacke der rechte Arm auf Schulterhöhe amputiert werden.

Der 11-Jährige hatte trotz einer Verbotstafel den Zaun vor dem Gehege überklettert und versuchte, den Tiger durch das Gitter hindurch zu streicheln und zu füttern. Der Bub kletterte am Gehege auf und ab und rannte vor der Raubkatze hin und her. Beim Versuch, dem Tiger Futter durch den Zaun zu stecken, biss die gereizte Raubkatze schließlich zu und zerfleischte dem Buben den Arm.

Rasch waren Rettungskräfte vor Ort und kämpften um das Leben des 11-Jährigen. "Ich spüre meinen Arm nicht mehr, ich werde sterben", sagte der Bub zu einem der Helfer. In der Klinik musste ihm der Arm amputiert werden. Nach Angaben des Spitals ist das Kind mittlerweile außer Lebensgefahr.

Vor dem Unglück soll Augenzeugen zufolge der Vater des Jungen diesen mehrfach ermuntert haben, die Raubkatze zu streicheln. Nach Angaben des Zoos gilt der drei Jahre alte Tiger "Hu" als umgänglich.

Hier ein Video des Tigers:

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo