Todes-Crash auf A8: Gaffer öffneten Krankenwagen

Unfassbarer Zwischenfall

Todes-Crash auf A8: Gaffer öffneten Krankenwagen

Um einen Blick auf den Verletzten zu erhaschen, sollen die Türen des Rettungswagens geöffnet worden sein.

Geschmacklosser geht es wohl kaum. Bei einem Unfall auf der A8 im deutschen Pforzheim wurde ein Lkw-Fahrer im Krankenwagen behandelt. Dabei sollen Gaffer die Tür zum Auto geöffnet haben, um einen Blick auf den Verletzten zu erhaschen. Das teilte die Polizei mit. Es sei möglich, dass sie ihn nicht nur sehen, sondern auch fotografieren wollten, so die Beamten.

Um wen es sich bei den dreisten Schaulustigen handelte, ist nicht bekannt. Den Einsatzkräften gelang es nicht die Gaffer festzuhalten. Sie verschwanden sofort wieder.

Der Unfall forderte sogar ein Todesopfer. Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer krachte am Stauende in einen Sattelzug. Dabei wurde der Lkw-Lenker im Fahrerhaus eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften geborgen werden. Doch seine Verletzungen waren zu schwer und er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lenker des zweiten Unfallwagens wurde verletzt in eine Klinik gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten