Tote bei erneuter Flüchtlingstragödie

Mittelmeer

Tote bei erneuter Flüchtlingstragödie

Vor der libyschen Küste ging ein Boot mit zahlreichen Flüchtlingen unter.

Bei einer erneuten Flüchtlingstragödie im Mittelmeer sind nach UN-Angaben vor der libyschen Küste rund 40 Menschen ums Leben gekommen. Das Schlauchboot der Migranten sei am Mittwoch untergegangen, sagte am Donnerstag ein Sprecher des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR), das im sizilianischen Augusta Augenzeugenberichte von Überlebenden sammelte.

Libyen ist ein Haupttransitland für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten, Asien und Afrika auf dem Weg nach Europa.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten