Trotz Verbot: Gen-Lamm zu Steak verarbeitet

In Frankreich

Trotz Verbot: Gen-Lamm zu Steak verarbeitet

Das Tier stamme von einer gentechnisch veränderten Mutter ab.

Das Fleisch eines Lamms aus einem französischen Gentechnik-Labor ist verbotenerweise in die Nahrungskette gelangt. Das Tier stamme von einer gentechnisch veränderten Mutter ab, teilte das nationale agrarwissenschaftliche Forschungsinstitut INRA am Dienstag mit und bestätigte damit einen Bericht der Zeitung "Le Parisien".

Das Lamm sei im Oktober 2014 geschlachtet und an einen Privatmann im Großraum Paris verkauft worden. "Auch wenn dieses Schaf keine Gefahr für den Menschen oder die Umwelt darstellt, hat das Institut die Staatsanwaltschaft von Meaux über diesen Verstoß gegen das Umweltgesetz informiert."

Ein Mitarbeiter des betroffenen Forschungszentrums südwestlich von Paris habe den Fall vor seinen Vorgesetzten verschleiert. Das Tier stammte aus einem Programm, das Zelltransplantationen am Herzen untersucht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten