Trump: Erklärung aus Riad glaubwürdig

Fall Khashoggi

Trump: Erklärung aus Riad glaubwürdig

Artikel teilen

US-Präsident Donald Trump sieht mit Eingeständnis der Tötung "einen guten ersten Schritt". 

US-Präsident Donald Trump hat die Erklärung Saudi-Arabiens zum Tod des regimekritischen Journalisten Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul als glaubwürdig bezeichnet. Die Erklärung über die Umstände von Khashoggis Tod sei ein "guter erster Schritt, ein großer Schritt", sagte Trump vor Journalisten.

Er denke nicht, dass die saudische Führung ihn anlüge. "Es ist noch früh, wir haben unsere Überprüfung oder Ermittlung noch nicht beendet", fügte er hinzu. Er werde mit dem Kongress zusammenarbeiten. Falls Sanktionen gegen Riad verhängt würden, sollten keine großen Waffengeschäfte betroffen sein.

Er werde mit dem saudischen Kronprinzen sprechen, kündigte der US-Präsident an. Die USA brauchten Saudi-Arabien als Gegengewicht zum Iran, sagte Trump. Laut der offiziellen saudischen Erklärung starb der Regimekritiker im Konsulat bei einem Streit, der zu einem Kampf wurde. Khashoggi hatte am 2. Oktober das saudi-arabische Konsulat in Istanbul betreten, um sich Papiere für seine Hochzeit zu holen, und war seitdem nicht mehr gesehen worden.

Die Türkei soll Aufnahmen besitzen, denen zufolge der Journalist im Konsulat gefoltert und ermordet und seine Leiche zerstückelt worden war. Nach seiner Leiche wird gesucht.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo