Trump lud Putin nach Washington ein

Kurzes Gespräch in Paris

Trump lud Putin nach Washington ein

Sicherheitsberater Bolton plaudert aus.

US-Präsident Donald Trump hat seinen russischen Kollegen Wladimir Putin zu einem Gipfeltreffen nach Washington eingeladen. Trumps Sicherheitsberater John Bolton ließ am Freitag aber offen, ob Putin die Einladung angenommen hat.
 
Ein Besuch des russischen Staatschefs dürfte in der US-Hauptstadt auch auf Kritik stoßen. Die US-Geheimdienste werfen Russland vor, sich in die Präsidentschaftswahl 2016 eingemischt zu haben. Russland weist diese Vorwürfe zurück.
 

Treffen in Paris

Putin und Trump haben einander mehrfach am Rande von internationalen Zusammenkünften getroffen. Im Juli hielten sie einen Gipfel in der finnischen Hauptstadt Helsinki ab. Trump wurde daraufhin vorgeworfen, vor Putin eingeknickt zu sein. Der US-Präsident hat erklärt, es sei im Interesse der USA, eine gute Arbeitsbeziehung zu Putin zu entwickeln. Die beiden Staatschefs wollen am 11. November zu einem kurzen Gespräch am Rande der Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs vor hundert Jahren in Paris zusammenkommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten