Tugce

welt

Tugce-Schläger wird am Donnerstag abgeschoben

Artikel teilen

Zweieinhalb Jahre nach dem Tod der Studentin steht der Abschiebungstermin fest.

Im November 2014 hatte der heute 20-jährige Sanel M. die 22-jährige Tugce Albayrak so geschlagen, dass diese auf den Kopf fiel und wenige Tage später starb. Im Juni 2015 wurde der junge Mann am Landgericht Darmstadt wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendstrafe in einem Wiesbadener Gefängnis verurteilt.

Nun bestätigte das Amtsgericht Wiesbaden laut FOCUS Online, dass der verurteilte Täter voraussichtlich am Donnerstag, 20. April, nach Serbien abgeschoben wird. Das letzte Wort habe jedoch das Zuwanderungs- und Integrationsamt, erklärte die Stadt Wiesbaden.

Mangelnde Integration

Erst im März war durch den Hessischen Verwaltungsgerichtshof in letzter Instanz entschieden worden, dass der 20-Jährige für acht Jahre nach Serbien ausgewiesen wird.

Angesichts der mangelnden Integration des Schlägers sei die Gefahr, dass Sanel M. weitere Straftaten begehe und seine Resozialisierung scheitere, nicht hinnehmbar, so das Argument der Richter in zweiter Instanz. Sie bestätigten damit die Entscheidung der Ausländerbehörde in erster Instanz.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo