Twitter wirft  den „meistgehassten Mann der Welt" raus

Martin Shkreli

Twitter wirft den „meistgehassten Mann der Welt" raus

Martin Shkreli hat es nun wohl endgültig übertrieben.

Martin Shkreli ist wohl die am meisten gehasste Person im Internet. Als Ex-Banker weiß er offensichtlich wie sich Geld vermehren lässt. Dieses „Talent“ hat sich Shkreli, der jetzt für ein Pharmaunternehmen arbeitet, vor einigen Monaten auf besonders abstoßende Weise zu Nutze gemacht.

Aids-Medikament

Als Manager des Unternehmens kaufte er die die Rechte am Medikament „Daraprim“ und erhöhte den Kaufpreis gleich von 13,50 auf 750 Dollar. Das entspricht einer Steigerung von 5500 Prozent. Das Medikament, das es seit etwa 60 Jahren auf den Markt gibt, wird vor allem gegen Toxoplasmose  eingesetzt. Eine Krankheit, die vor allem HIV-Patienten betrifft.

Nun sorgt  Shkreli wieder für Schlagzeilen. Der Ex-Banker hat auf Twitter die Journalistin Laren Dunca wiederholt belästigt und ist nun damit wohl zu weit gegangen. Twitter hat Shkrelis Account suspendiert.

Duca hatte zuvor einen kritischen Essay über Donald Trump verfasst.  Shkreli reagierte darauf mit einer zynischen Fofocollage, die tausende Fans teilten. Darauf hat er sein eigenes Bild neben Duca platziert und darunter geschrieben: „In guten wie in schlechten Zeiten, bis dass der Tod uns scheidet, werde ich dich mit jedem Herzschlag lieben.“

 




OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten