uno

Libyen

UN: Gaddafi-Truppen begingen Verbrechen

Eine UN-Kommission übte auch an den Rebellen scharfe Kritik.

Eine Ermittlerkommission des UN-Menschenrechtsrats hat sowohl den Truppen des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi als auch den Rebellen des nordafrikanischen Landes Kriegsverbrechen vorgeworfen. Die Regierungskräfte hätten Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen begangen, teilte die Kommission am Mittwoch in Genf mit. Es lägen aber auch

Schwere Explosion in Benghazi
In der Nähe eines großen Hotels in der libyschen Rebellen-Hochburg Benghazi (Bengasi) hat sich eine schwere Explosion ereignet. Das berichtete ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch. Das Hotel zählt demnach zu den größten der Stadt. Die Ursache für die Explosion war zunächst unklar. Benghazi ist die Hauptstadt der libyschen Rebellenbewegung und Sitz des Nationalen Übergangsrates, der Regierung der Oppositionsbewegung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten