Unerwarteter Nachwuchs für Orang-Utan "Signe"

Auf Borneo

Unerwarteter Nachwuchs für Orang-Utan "Signe"

Die Schwangerschaft war nicht geplant, die Freude bei den Helfern ist dennoch groß.

Gemeinsam mit der „Orangutan Survival Foundation“ kümmern sich die Vier Pfoten in Samboja Lestari um verletzte, misshandelte oder konfiszierte Orang-Utan-Waisen. Sie werden gepflegt und wieder auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. So kam auch die Affen-Dame „Signe“ auf die Station. Leiterin und Namenspatin Signe Preuschoft: „Eigentlich trägt Signe ein empfängnisverhütendes Implantat.“ Ebenso ungewöhnlich: Orang-Utans werden mit 14 Jahren schwanger, Signe ist neun.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten