Koran

welt

Versteckt ISIS jetzt Bomben im Koran?

Artikel teilen

Da die Extremistenmiliz an Einfluss verliert, schlägt sie mit einer neuen Masche zurück.

Der Kampf gegen den IS zeigt seine Wirkung: Die terroristische Miliz verliert nach und nach an Einfluss. Um dem zu kontern, soll sich die Extremistenmiliz nun eine neue Masche ausgedacht haben: Die Terroristen deponieren Sprengfallen in Koran-Ausgaben und Kühlschränken.

Bomben werden zurückgelassen

Wie der ranghohe US-Offizier Steve Warren gegenüber der britischen Zeitung bestätigt hat, sollen zu Bomben umfunktionierte Gegenständen in den Häusern der zurückeroberten Städte zurückgelassen werden.

Die Zeitung berichtet davon, dass zahlreiche solcher Todesfallen in den Städten Fallujah und Ramadi, die sich nicht mehr im Besitz der Terrormiliz befinden, entdeckt worden sein.

Terrorismus-Experte zweifelt

Ein Terrorismus-Experte zweifelte diese neue IS-Strategie gegenüber dem Focus jedoch an, da ein Missbrauch der heiligen Schrift einen Verrat gegenüber Allahs darstelle.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo