Von der Türkei nach Griechenland

Video: Hier klettern Migranten über den Grenzzaun

Zehntausende Migranten versuchten, nach Griechenland und damit in die EU zu gelangen.

Die Lage an der türkisch-griechischen Grenze bleibt angespannt. Noch immer harren Tausende Migranten im Grenzgebiet aus und warten darauf, nach Europa zu gelangen. Ein Video zeigt nun, wie Flüchtlinge versuchen, über den Grenzzaun zu klettern und somit illegal nach Griechenland zu gelangen.
 

Neuer Grenzzaun

Nach Angaben der Regierung in Athen haben die griechischen Sicherheitskräfte seit dem 29. Februar und bis Dienstag knapp 43.400 Menschen daran gehindert, unerlaubt aus der Türkei nach Griechenland auf der Landesroute zu kommen. Zudem seien 346 Migranten, denen es gelungen sei, illegal überzusetzen, festgenommen worden.
 
Griechenland will wegen der Flüchtlinge an der Grenze zur Türkei seinen Grenzzaun ausbauen. Wie am Sonntag aus Regierungskreisen in Athen verlautete, soll der Zaun an drei Grenzabschnitten um 36 Kilometer verlängert werden. Auch der bereits bestehende Zaun solle verstärkt werden, sagte ein Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur AFP.
 
Am Wochenende hatten sich die Spannungen an der Grenze verschärft. Die griechische Polizei setzte mehrfach Tränengas gegen Migranten ein, die versuchten, in der Grenzprovinz Edirne Zäune zu durchbrechen. Die Migranten warfen mit Steinen. Wie am Sonntag aus griechischen Polizeikreisen verlautete, bekam die Polizei an der Grenze in den vergangenen Tagen Verstärkung. Auch Drohnen und Polizeihunde wurden demnach an die Grenze geschickt.
 
© oe24
Video: Hier klettern Migranten über den Grenzzaun
× Video: Hier klettern Migranten über den Grenzzaun
 

Schuldzuweisungen

Die türkischen Sicherheitskräfte setzten wiederholt Tränengas gegen die griechische Grenzpolizei ein. Athen hat der türkischen Polizei zudem vorgeworfen, die Migranten mit Seitenschneidern zum Durchschneiden des Grenzzauns auszustatten. Die griechische Regierung veröffentlichte am Wochenende zudem Videoaufnahmen, auf denen ein türkisches Panzerfahrzeug zu sehen sein soll, das dabei hilft, den Grenzzaun zu durchbrechen.
 
"Teile des Zauns wurden entfernt, sowohl mit dem Fahrzeug als auch mit Seitenschneidern", sagte der Polizist Elias Akidis im Sender Skai TV. Der Grenzzaun werde aber "ständig" repariert.
 
Die Türkei warf wiederum griechischen Sicherheitskräften vor, mindestens fünf Flüchtlinge getötet zu haben. Griechenland wies dies zurück.
© APA/AFP/BULENT KILIC
Flüchtlinge Türkei Griechenland Edirne
× Flüchtlinge Türkei Griechenland Edirne


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten