Virologe rechnet mit verheerender Corona-Welle

Viele Tote befürchtet

Virologe rechnet mit verheerender Corona-Welle

Experte schlägt Alarm: 'Im Herbst wird es kritisch'

Die Zahl der Coronavirus-Toten steigt rasant: Innerhalb eines Tages sind in Italien 133 Menschen der neuartigen Lungenkrankheit erlegen, allein in der Region Lombardei wurden seit Samstag 103 Tote registriert. Insgesamt starben 366 Menschen in Italien am Coronavirus. Auch in Deutschland und Österreich steigt die Zahl der Corona-Fälle weiter an.
 
Charité-Chefvirologe Christian Drosten warnt nun vor einer verheerenden Corona-Welle nach dem Sommer. „Im Herbst wird es kritisch, das ist klar. Dann wird es in den Kommunen zahllose unerkannte Fälle geben, weil die Gefahr im Sommer aus dem Blick gerät“, so der Experte zur „Neuen Osnabrücker Zeitung“. „Ich erwarte dann eine schlagartige Zunahme der Corona-Fälle mit schlimmen Folgen und vielen Toten.“ 
 

"Das wird Realität werden"

Der Experte fordert deshalb, dass man „mit Hochdruck mehr Kapazitäten an Intensivbetten schaffen“ muss, um dann mit der neuen Corona-Welle klarzukommen. Drosten rechnet ansonsten mit schweren Entscheidungen, wenn Ärzte sich zwischen der Behandlung eines alten Mannes oder einer jungen Frau entscheiden müssen. „Das ist kein Alarmismus, der mir manchmal vorgeworfen wird. Das sind keine Horrorszenarien, sondern wird Realität werden, wenn es zu einer schnellen Ausbreitung kommt.“ 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten