Vor Gericht: Angeklagter sprang in Fensterscheibe

Deutschland/Gericht

Vor Gericht: Angeklagter sprang in Fensterscheibe

21-jähriger Ladendieb überstand waghalsigen Sprung unverletzt.

Vor seinem Prozess wegen Ladendiebstahls ist ein Angeklagter im Gerichtsgebäude im bayerischen Schweinfurt mit dem Kopf voraus in eine Fensterscheibe gesprungen. Der 21-Jährige sprang im Vorraum des Gerichtssaals unvermittelt auf, kletterte auf eine Bank und durchstieß ohne zu Zögern mit dem Kopf die Scheibe, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

Obwohl die Scheibe sofort zu Bruch ging, blieb der 21-Jährige bei dem Zwischenfall am vergangenen Dienstag unverletzt. Er wurde anschließend wegen des Ladendiebstahls zu vier Monaten Haft verurteilt. Nach dem waghalsigen "Fenstersprung" läuft gegen ihn allerdings schon das nächste Ermittlungsverfahren - diesmal wegen Sachbeschädigung.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten